Kolpingjugend Diözesanverband Limburg

Impuls erster Fastensonntag

Meldung vom 08.03.14

Verzichten- das klingt erst einmal so negativ. Aber so sehe ich die Fastenzeit gar nicht. Wie wäre es, wenn Du Dich in der Fastenzeit von etwas trennst, was Dir unverzichtbar erscheint? Es kann sein, dass wir dann feststellen, dass es im Leben Wichtigeres gibt.

Ich denke da z. B. an unsere Handys. Es ist genial, dass wir immer mit unseren Lieben in Kontakt bleiben können, egal wo wir sind. Und doch lenken wir uns damit ab. Ist Dir schon mal aufgefallen, dass wir bei einem Treffen mit einem guten Freund manchmal mehr mit unserem Smartphone beschäftigt sind als mit der Person, mit der wir uns treffen? Umgekehrt geht es oft genauso- und schon unterhält man sich mehr mit anderen als miteinander.

Versuch es doch einfach: Treff Dich mit jemand, mit dem Du Dich gern mal in Ruhe unterhalten willst und legt Eure Handys einfach weg oder schaltet sie (noch besser!) aus. Vielleicht merkt ihr dann, dass Ihr dann viel besser ins Gespräch kommt und es ein echter Gewinn sein kann, zu verzichten.

Andreas Kratz


Impressum · Administration