Kolpingjugend Diözesanverband Limburg

Fastenimpuls Achtsamkeit

Meldung vom 09.03.15

Wenn ich in meinem Zimmer liege und die Augen schließe, faste ich Sehen. Alle anderen Sinne werden schärfer. Ich höre die Autos auf der Straße, spüre meine Matratze wie sie unter mir nachgibt. Mit geschlossenen Augen ist mein Zeitgefühl verloren gegangen. Wie lange mag ich schon auf meinem Bett liegen? Habe ich schon neue Nachrichten auf meinem Handy? Leider nein.


Mein Mülleimer stinkt und ich sollte ihn ausleeren. Vorher trinke ich noch einen Schluck Wasser und stelle fest, es hat keinen Geschmack. Ich stelle also fest, dass nicht nur ich faste, nein! Auch das Wasser fastet mit. Es ist erstaunlich wie oft man Wasser trinkt und nicht auf seinen Geschmack achtet.
Durch den freiwilligen Verzicht auf mein Sehvermögen ist meine Wahrnehmung und Sensibilität gestiegen. Selbst für „banale“ Dinge wie Wasser. Für die weitere Zeit nehme ich mir vor weiterhin auf einfache Dinge zu achten und sie zu schätzen.

 

Erik Wittmund, Diözesanleitung der Kolpingjugend DV Limburg

Foto: © Wolfgang Dirscherl, www.pixelio.de


Impressum · Administration