Kolpingjugend Diözesanverband Limburg

Emmaus

Meldung vom 17.04.17

„Am gleichen Tag waren zwei von den Jüngern auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus hinzu und ging mit ihnen. Doch sie waren wie mit Blindheit geschlagen, so dass sie ihn nicht erkannten.“ (Lk 24, 13-16)

Auch wir sind auf unterschiedlichsten Wegen in unserem Leben unterwegs und oft so mit uns und unseren Erlebnissen, Sorgen und Problemen beschäftigt, dass wir keinen Blick mehr für andere haben. Wir sind blind für unser Umfeld und auch für Gott. Dabei kann der Glaube an Gott und die bewusste Entscheidung, das Leben mit ihm zu leben, glücklicher machen. Er nimmt nicht die Sorgen und Probleme, die wir haben, aber sie werden erträglicher, wenn wir Gott als Sinn und Ziel unseres Lebens annehmen. Wir haben die Wahl, ihn auf unseren Wegen mitgehen zu lassen!

 

CAJ-Diözesanleitung, Limburg

© pixabay.com, 44833


Impressum · Administration