Kategorien &
Plattformen

Wo ist die Liebe geblieben?

Wo ist die Liebe geblieben?
Wo ist die Liebe geblieben?

Wir schreiben das Jahr 2018: Menschen zeigen offen den Hitlergruß, von „Nazis“ und „Ausländer raus!“ ist die Rede. Es werden Reden geschwungen, Massen mobilisiert und gegeneinander aufgehetzt. Die Fronten zwischen rechts und links verhärten sich zusehends; eine Mitte scheint es nicht mehr zu geben. Vieles davon erinnert uns an unsere deutsche Vergangenheit.

Die aktuellen Geschehnisse in Chemnitz machen uns sprachlos. Hat Deutschland aus der Vergangenheit nicht gelernt? Haben wir denn aus dem jahrelangen Geschichtsunterricht nichts mitgenommen? Wo sind in unserer Gesellschaft Toleranz, Menschlichkeit und Liebe geblieben? Wo steckt unser demokratisches Grundverständnis?

Als Kolpingjugend im DV Limburg rufen wir zu mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe auf, um dem Rechtspopulismus und -extremismus keine Chance zu lassen! Seien wir mutig, stehen wir auf und wehren wir uns gegen rechte Gewalt und Hetze. Stehen wir ein für eine friedliche, menschenfreundliche und demokratische Gesellschaft! Lassen wir nicht zu, dass sich die Geschichte wiederholt und Menschen aufgrund ihrer ethnischen Abstammung, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen Orientierung oder einer Einschränkung verfolgt, bestraft oder getötet werden!

Unser Dank gilt all jenen, die bereits aufgestanden sind und unter dem Hashtag #wirsindmehr sichtbar sind. Danke für euren Einsatz!

Unser Mitgefühl gilt insbesondere den Angehörigen und Freunden von Daniel H., dessen Tod in Chemnitz instrumentalisiert wird.