Kategorien &
Plattformen

BDKJ-DV in Kirchähr

BDKJ-DV in Kirchähr
BDKJ-DV in Kirchähr

Vom 13.-15. 4. 2018 fand die Diözesanversammlung des BDKJ in Kirchähr statt.

Die Kolpingjugend war mit 5 Vertretern mit dabei und hat eifrig diskutiert und sich eingebracht.

Neben dem ausführlichen Bericht des Vorstands über das vergangene Jahr stand das Thema „Verbandsentwicklung“ wieder im Fokus. Die drei Themenfelder „Glaube und Spiritualität in den Jugendverbänden“, „Identifikation als Jugendverband“ und „der BDKJ als Sprachrohr“ wurden gut aufbereitet und methodisch diskutiert. Zu jedem Thema wurde ein Beschluss ausgearbeitet:

  • Spiritualität und Glaube: feste Verankerung in allem, was wir als Verbände tun, da es unsere Basis ist; daher sollen verbandsübergreifend Arbeitsmaterialien zusammengetragen werden
  • Verbandsidentifikation: wir sind ein starkes Netzwerk der Jugendverbände und es gibt vieles, was uns eint!
  • Der BDKJ als Sprachrohr: Wir wollen eine Verankerung und Vertretung der Jungendverbände in den synodalen Strukturen erreichen und setzen uns für eine ständige Vertretung in der Diözesanversammlung ein.

 

Ein weiterer Antrag hat sich mit dem Umgang der Kirche mit Paaren beschäftigt: der BDKJ begrüßt den Vorschlag von Segensfeiern für Paare, die kirchlich keine Ehe schließen können, fordert darüber hinaus allerdings auch eine Neubewertung der unterschiedlichsten Lebensformen im Kirchenrecht.

Bei den Wahlen konnte Diözesanjugendpfarrer Uwe Michler in seinem Amt als Diözesanpräses bestätigt werden.

Leider gab es für die weiteren Posten im Vorstand keine Kandidaten, sodass Florian Tausch mit Uwe Michler und Isabell Röll derzeit ein Dreiergespann bilden und die Geschicke des BDKJ lenken.

Erfreulich war die Wahl eines weiteren Vertreters der KjG in den Diözesanausschuss und die Einrichtung eines Satzungsausschusses, welcher sich mit der Umsetzung der Bundesordnung auf Diözesanebene auseinandersetzen wird.

Das gesamte Wochenende über herrschte eine super Stimmung zwischen den Verbänden, ein konstruktiver Austausch wurde betrieben und wir haben bei den verschiedensten Aktionen rund um die Konferenz viele Gemeinsamkeiten erleben dürfen, wie uns die beschlossenen Grundsätze ganz nah in der Praxis, zum Beispiel am gemeinsamen Lagerfeuer, zeigten.