Kategorien &
Plattformen

Trotz Fremdheit nun zusammenrücken

Trotz Fremdheit nun zusammenrücken
Trotz Fremdheit nun zusammenrücken

Trotz Fremdheit nun zusammenrücken, die Gräben sorgsam überbrücken; für Wunden Zeit, ganz auszuheilen, Unsagbares doch mit zuteilen, Unsagbares doch mit zu teilen.

Eugen Eckert, "In kalter Zeit"

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Das Jahr, in dem eine Partei, die offen gegen Minderheiten hetzt, demokratisch in den letzten der Landtage gewählt wurde. Ich bleibe nur erschrocken und kopfschüttelnd stehen. Was ist nur los mit so vielen Menschen in unserem Land?

Für das neue, bald anbrechende Jahr 2019 wünsche ich uns genau das, was Eugen Eckert in dem Lied „In kalter Zeit“ formuliert hat. Ich wünsche mir, dass wir auf die Menschen in unserer Nachbarschaft – ganz gleich welcher Herkunft, welchen Geschlechts, welcher Religion oder sexuellen Orientierung – zu gehen und eine Brücke bauen. Ich wünsche mir, dass Verletzungen heilen können und wir unseren Mund auf machen gegen jede Art der Diskriminierung!

Tabea Eberl